"Er: "Ich mach Dich zur glücklichsten Frau der Welt!" Sie: "Ok, ich helf Dir packen.""

Isabella Woldrich ist gerngeladene Referentin für Veranstaltungen, Feiern, Messen und sonstige Anlässe, bei denen ein fundierter und humorvoller Impulsvortrag gefragt ist.

Vital Fatal – Wieviel Gesundheit verträgt der Mensch

Lifestyle ist das Thema unserer Zeit. Manager trainieren nach einem 18 Stundentag für den Stadtmarathon und ernähren sich von Algen. Hausfrauen versinken im Yoga und versuchen mit Energiesteinen ihre Beziehung wieder auf Schwung zu bringen.

Die Medizin heilt uns zu Tode und klammert alternative Methoden als Scharlatanerie aus. Die Psychologie diagnostiziert, analysiert und will verändern, wo es nichts zu verändern gibt. Positivisten setzen sich in eine Ecke und warten, bis die Kraft ihrer Gedanken endlich seine Wirkung zeigt.

Ernährungsfanatiker fasten und verzichten in der Hoffnung auf ein längeres Leben. Was im Fitnessstudio nicht gelingt wird abgesaugt oder aufgepolstert und wir sind schöner und fitter. Dennoch häufen sich Sinnkrisen und Singlemenüs… Gesundheit ist das neue goldene Kalb und ihm zu Ehren bringen wir gerne das Opfer der Lebensfreude!

Isabella Woldrich nimmt die aktuellen Zugänge zu einem gesunden Leben aufs Korn, entlarvt sinnige und unsinnige Strömungen und pointiert treffsicher.

Warum wir so oft die kriegen, die wir nicht wollen und die wollen, die wir nicht kriegen

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach? Was so vernünftig klingt, ist bei der Partnerwahl nur ein schlechter Ratgeber, denn wer will schon auf das aufregende Kribbeln im Bauch verzichten, wenn er der Liebe des Lebens begegnet.

Leider sind wir auf der Suche nach dem Traumpartner jedoch oft so auf das Unerreichbare fixiert, dass wir die Perlen und Diamanten in unserer unmittelbaren Umgebung schlichtweg übersehen.

Dieser Vortrag greift die gesellschaftlichen und geschlechtsspezifischen Hintergründe für derartige Hindernisse in der Partnerwahl auf und wirft einen liebevollen Blick auf die Fallen, die wir uns auf der Suche nach dem großen Glück oft selbst stellen.

Ich hör Dich aber ich versteh Dich nicht!

Sie reden sich den Mund fusselig und haben das Gefühl, sie könnten das Ganze auch einem Kaktus erzählen? Sie hören oft den Vorwurf „Du verstehst mich nicht“. Dann könnte es an der Art liegen, wie Sie Dinge formulieren, oder wie das Gesagte bei Ihnen ankommt.

Männer und Frauen haben unterschiedliche Denkmuster und dadurch auch unterschiedliche Sprachmuster– wen also wundert es, dass sich in Beziehungen über kurz oder lang Kommunikationsprobleme einschleichen, die zu Missverständnissen und unnötigen Kränkungen oder Verzögerungen führen können.

Begeben Sie sich mit Isabella Woldrich auf die spannende Suche nach den geheimen Inhalten der Botschaften Ihrer Partner. Lernen Sie, Ihre Sprache klar und unmissverständlich zu gestalten und erleben Sie die positive Kraft, mit der eine wertschätzenden Kommunikation die Beziehungsqualität verbessern kann.

Und am Ende des erwartet Sie vielleicht ein Wunder: Sie werden verstehen, was Ihr Gegenüber meint und umgekehrt!

Gehe Deinen Weg und gib Energieräubern keine Chance!

Nächstenliebe, Rücksicht und Hilfsbereitschaft sind Tugenden, die im zwischenmenschlichen Miteinander unverzichtbar sind. Viele haben schon von klein auf gelernt, sich selbst zurückzunehmen.

Man will ja nicht als Egoist dastehen. Oft wird diese Rücksichtnahme aber auch ausgenutzt. Von der lieben Nachbarin, die immer wieder einen kleinen Gefallen bittet, dem Kollegen, für den Sie schnell mal dies oder jenes erledigen sollen, von der besten Freundin, die einem stundenlang die Ohren mit ihren Geschichten volljammert.

Das Ergebnis ist das Gefühl, so richtig ausgesaugt worden zu sein. Sie wundern sich, warum Sie nie zu den Dingen kommen, die Sie eigentlich vorgehabt hätten, oder warum Sie nach bestimmten Gesprächen immer so eine schlechte Laune haben?

Isabella Woldrich öffnet Ihnen die Augen für die verdeckten Energieräuber im Leben und gibt wertvolle Tipps, wie Sie liebenswürdig und doch bestimmt „Nein-Sagen“ können.